Peter Beyer MdB

Abgeordneter für Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath (Kreis Mettmann/NRW)

__________________________________________________


Liebe Besucher meiner Internetseite,

vielen Dank, dass Sie hier vorbei schauen und mehr über mich und über meine Arbeit als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises 105 (Mettmann Nord) erfahren möchten.

Seit 2009 bin ich Mitglied des Deutschen Bundestages und vertrete die Interessen der Menschen meiner Heimat in Berlin. 2013 schenkten mir die Bürgerinnen und Bürger aus Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath mit 45,6 Prozent der Erststimmen erneut ihr Vertrauen. Dass ich als Nordrhein-Westfale in ganz Deutschland zum positiven Bild meiner Heimatregion beitragen kann, macht mich froh und stolz.

Von Beginn meiner Arbeitszeit im Deutschen Bundestag bin ich Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und Berichterstatter für die Transatlantischen Beziehungen sowie die West-Balkan Region. Als direkt gewählter Abgeordneter hat für mich trotz des Schwerpunkts in der Außenpolitik meine Heimat Priorität. Es ist nicht nur der Ort, an dem meine Kinder groß werden, sondern auch meine Freunde Existenzen aufgebaut haben und ich alt werden möchte. Genau deshalb sind mir Ihre Sorgen und Wünsche wichtig!

Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim „Blättern“ auf meiner Homepage!

Ihr

 
Peter Beyer


Aktuelles
„Wenn auch Städte die Störerhaftung nicht mehr für zum Beispiel illegal heruntergeladene Filme befürchten müssen, können sie dem Wunsch vieler Bürger auf freies W-LAN an öffentlichen Plätzen auch aus rechtlicher Sicht unproblematischer nachkommen“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer. Hintergrund ist die von der Koalition in Berlin geplante Abschaffung der sogenannten Störerhaftung ab Herbst. Diese galt nämlich bisher, so dass alle, die ein drahtloses lokales Netzwerk zur Verfügung stellten, für illegale Downloads hafteten – auch Privatleute.


 „In allen Städten meines Wahlkreises – Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath – wurden im vergangenen Jahr Projekte zum Städtebau mit mehr als einer Million Euro gefördert“, freut sich der CDU-Bundesabgeordnete Peter Beyer. Hintergrund: Die Städtebauförderung ist eine Gemeinschaftsleistung von Bund, Ländern und Kommunen. Bereits 2014 wurden die Bundesmittel für die Städtebauförderung von 455 auf 700 Millionen Euro erhöht. So sieht es der Koalitionsvertrag vor. Neben dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ wurden die Programme zu den folgenden Themen der Städtebauförderung gestärkt: Soziale Stadt, Aktive Stadt- und Ortsteilzentren, Stadtumbau, Städtebaulicher Denkmalschutz und Kleinere Städte und Gemeinden.


Bewerben Sie sich für 2017/218
„Interessierte Schüler haben jetzt wieder die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA erleben zu können. Als CDU-Bundestagsabgeordneter werde ich dieses Programm erneut als Pate betreuen“, so Peter Beyer.